Am 26.9. feierten wir diesmal das Laubhüttenfest außerhalb von Leipzig in Bennewitz auf einem privaten Grundstück.

Familie Rau und Röhner hatten eine wunderbare Sukka aufgebaut, die wir noch mit Früchten des Festes wie Granatapfel und Weintrauben schmückten. Simeon Rau erklärte den Anwesenden, die vor allem aus Borsdorf und Leipzig angereist waren, warum wir zu diesem größten biblischen Fest in einer wackeligen Laubhütte leben sollten. Jeder hatte etwas Köstliches mitgebracht und so feierten wir fröhlich mit Gesang und Tanz bis in die Nacht.