Im Dezember fuhr eine Delegation unter Leitung von OBM Burkard Jung nach Israel, um an den Feierlichkeiten zu 50 Jahre diplomatische Beziehungen teilzunehmen. Der Thomanerchor führte unter Leitung von Gotthold Schwarz in Jerusalem und in Herzliya das Weihnachtsoratorium von J. S. Bach auf.

Eine ganze Reihe ehemaliger Leipziger nahmen an den beeindruckenden Aufführungen teil. Maria Hoffmann hatte die Ehre, an dieser Reise teilzunehmen und ehemalige Leipziger zu treffen. Die Verleihung der Ehrendoktorwürde der Hebräischen Universität Jerusalem an unseren Bundespräsidenten stand auf der Tagesordnung wie auch die Umbenennung eines Platzes in Herzliya in "Kikar Leipzig" und ein Treffen mit Vertretern der Stadt Herzliya. Zu einem besonderer Höhepunkt machte Prof. Avishay Golz eine Stadtführung für die Delegation in Haifa mit Begegnungen mit dem OBM der Stadt Haifa, die Besichtigung des RamBam Krankenhauses mit einem Treffen eines Nobelpreisträgers, der Bahai Gärten und einem gemeinsamen Essen. So wird Städtepartnerschaft lebendig.