Was haben wir für einen wunderbaren Gott Israels?! Wie reich sind wir durch Sein Volk Israel beschenkt?! (s. Römer 9:4-5) Die zwei Wochen mit Maria in Israel waren einzigartig schön. Wir hatten so viele herrliche Begegnungen mit langjährigen Freunden. Die Gastfreundschaft war einfach überwältigend!

Dabei spüre ich wie nötig uns Israelis brauchen - nicht als "Helfer" oder "Retter in der Not", sondern als verlässliche Freunde. Das sind wir Ihnen und Juden nach der fast 2000 Jahre schrecklichen Geschichte des Christentums schuldig.

 

Wichtig war uns, dass wir die Protagonisten unseres Films besuchen und einigen den 14min Trailer zeigten. So haben wir Josef getroffen, Karla mit unseren Enkeln heimgesucht - eine großartige Frau!, Steffi in Kfar Blum besucht mit ihrer herrlichen Familie.  Wichtig war die Zeit mit unserer israelischen Familie Ron und Judith und den aufgeweckten Enkeln Jehonatan, Negev und Amichai, der Großmutter Bela, ihrer Tochter Lea und der Familie von Chaim, ihrem Lebenspartner. Mit Judith und den Enkeln durften wir einen Shabbat mit Familie Glik in Sde Boker verleben - das ist für alle ein besonderes Erlebnis.

Wichtig waren 2 Tage in Arad mit Dafna und Rick Wienecke, wobei wir lernen durften, wie sie unterschiedlichsten Gruppen "Fountain of Tears" nahe bringen. Einen Abend schenkten uns auch Avner und Rachel Boskey, wobei ich viele Fragen zu biblischen Zusammenhängen loswerden konnte. Begeistert waren wir, Karen und Baruch Maayan nach Jahren wieder zu sehen - v.a. Karen nachdem sie vor einem Jahr die Krebstherapie beendet und im Glauben ihre Heilung ergriffen hat. Ihr geht es recht gut, Preis sei Gott!

Besonders berührt hat mit die Zeit mit Avishay und Chawa. Sie hatten - obwohl Chawa mit ihren Enkeln eingespannt war und Avishay gerade 2 Operationen hinter sich hatte - warmherzig empfangen, viele Begegnungen ermöglicht und uns spüren lassen, dass wir eine Familie sind.

Einen Tag durfte ich die große Familie Gottes aus Asien, Mittleren Osten und Europa im "Global Gathering Jerusalem" in der Pais Halle erleben. Alles in allem nur Grund zum Danken - auch für Bewahrung im Straßenverkehr.